Der Anfang einer wunderbaren Freundschaft

… begann an einem nasskalten Samstag, den 12. Februar 2011, als die Puzzle-Fraueninitiative Mitglieder von CareMigration – ein Projekt des Neusser Vereins SUM – zum Turkish Breakfast einlud. Elf Frauen aus verschiedenen Nationen folgten der Einladung und waren sehr gespannt auf die türkischen Frauen mit und ohne Kopftuch …

Schon sehr bald wurde es den Gästen gemütlich warm in den Räumen an der Krefelder Straße. Und das lag nicht nur an dem wunderbar zubereiteten türkischen Tee aus dem Samowar und dem mit Köstlichkeiten reich gedeckten Tisch, sondern vor allem an der herzlichen Begrüßung und Aufnahme.

Der von Despina Kosmidou gegründete Verein zur Förderung von Sprache und Mehrsprachigkeit (SUM e.V.) und das Programm CareMigration (Förderung der interkulturellen Begegnung) hat zum Ziel, dass sich Menschen unterschiedlicher Kulturen vorbehaltlos gegenübertreten, sich gegenseitig respektieren und voneinander lernen, wie man das Leben lebenswert gestalten kann.

So waren die Puzzle-Frauen und Ihre Gäste schon sehr bald auf einer Wellenlänge, es gab keinerlei Berührungsängste. Alle verbrachten eine sehr schöne Zeit in lockerer Atmosphäre, in der von Anfang an ein reger Austausch stattfand. So fanden zwei Frauen heraus, dass sie Nachbarinnen sind, Verabredungen wurden getroffen und gemeinsame Aktionen der beiden Initiativen besprochen.

Einige der eingeladenen deutschen Frauen folgten schon im Mai dem verheißungsvollen Angebot der Puzzle-Fraueninitiative einer gemeinsamen Reise nach Istanbul. Andere sind seitdem allmonatlich beim gemeinsamen Kochen dabei, aktivieren sich auch als Puzzle-Mitglied – oder freuen sich immer über ein Wiedersehen innerhalb der interkulturellen Veranstaltungen in Neuss.

So war dieses Frühstück der Grundstein für viele nachfolgende Kooperationen und Freundschaften, in denen es nicht mehr um Äußerlichkeiten oder Herkunft geht, sondern um ein glückliches und ergänzendes Miteinander.

Turkish Breakfast mit SUM

Teilnehmer des Turkish Breakfast